28.06.2013 Vollalarm um 20:49 Uhr

Stichwort: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, Fahrzeug brennt

 

Zu einem Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr Obenstrohe auf die A29 alarmiert. In Fahrtrichtung Wilhelmshaven waren 2 Pkw in Höhe der Auffahrt Obenstrohe kollidiert. Bei Eintreffen der ersten Rettungskräfte stand ein Unfallfahrzeug an der Mittelleitplanke, das andere lag ca. 200m weiter rechts des Standstreifen auf dem Dach im Graben und brannte.

Alle 5 Insassen konnten sich selbst aus ihren Fahrzeugen befreien bzw. wurden von Ersthelfern dabei unterstützt. Für die Feuerwehr galt es den brennenden Pkw zu löschen, was sich als ausserordentlich schwierig erwies. Umgeben von Bäumen und Sträuchern war der Brandherd zunächst nicht zugänglich. Es musste im Verlauf der Löscharbeiten eine Wasserversorgung über das Grundstück eines angrenzenden Autohauses verlegt werden. Der Einsatzleitwagen der Feuerwehr Varel unterstütze in der Anfangsphase, der Rüstwagen brauchte nicht mehr eingesetzt werden.

Durch die Autobahnpolizei wurde für den Zeitraum der Rettungsmaßnahmen eine Vollsperrung eingeleitet. Neben 3 Rettungswagen und dem Notarzt aus Varel ist auch der Rettungshubschrauber Christoph 26 im Einsatz gewesen. Ferner wurde die Leitende Notarztgruppe alarmiert.

 

Einsatzdauer ca. 2,5 Stunden

 

 

Letzter Einsatz

Weihnachtsbaum Aktion 12. Januar 2019

 

..weitere Infos hier...

 

 

Technik

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren