Zu einem brennenden Schuppen ist die Feuerwehr Obenstrohe am Dienstagabend in den Vareler Ortsteil Büppel gerufen worden. Bereits während der Anfahrt des Tanklöschfahrzeugs wurde aufgrund des Feuerscheins die Ortsfeuerwehr Varel nachalarmiert. Bei Eintreffen des Einsatzleiters stand ein ca. 4x 10m großer Geräteschuppen aus Holz im Vollbrand. Es galt zunächst benachbarte Wohnhäuser zu schützen. Beschädigungen wie geborstene Fensterscheiben und geschmolzene Jalousien konnten jedoch nicht verhindert werden. Insgesamt wurde das Feuer mit 3 C-Rohren unter Zugabe von Schaum (als Netzmittel) bekämpft. Hierzu waren im Einsatzverlauf mehrer Trupps unter Atemschutz eingesetzt. Über die Drehleiter der Vareler Kameraden wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Die Ursache des Feuers stand zum Ende der Löscharbeiten noch nicht fest. Die Polizei nimmt am Folgetag die Ermittlungen auf. Insgesamt waren 8 Fahrzeuge der Feuerwehr mit 36 Kameraden vor Ort. Auch der Stadtbrandmeister machte sich ein Bild von den Löscharbeiten. Die Polizei unterstütze zeitweilig mit 2 Einsatzwagen.

Einsatzdauer: 2 Std.

 

 

 

Letzter Einsatz

Weihnachtsbaum Aktion 12. Januar 2019

 

..weitere Infos hier...

 

 

Technik

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren