Im Jahr 2012 ist die Ortswehr Obenstrohe insgesamt zu 54 Einsätzen ausgerückt. Sie setzten sich zusammen aus 18 Brandeinsätzen / 15 technische Hilfeleistungen und 21 Fehlalarmen.

31.12.2012 Vollalarm um 21:01 Uhr

Stichwort: Feuer klein

Voraussichtlich durch das abbrennen von Feuerwerkskörpern kam es im Dwokuhlenweg zu einem Brand in zwei Tannen. Durch das rasche eingreifen von den Nachbarn mit einem Gartenschlauch konnte ein ausbreiten verhindert werden. Die TLF Besatzung löschte die restlichen kleinen Glutnester ab, der anliegende Gartenzaun wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Einsatzdauer ca. 25 min

29.12.2012 Hilfeleistungsalarm um 22:53 Uhr

Stichwort: Person hinter Tür

Die Ortswehr Obenstrohe wurde zur Unterstützung des Rettungsdienstes zwecks Türöffnung in der Str. Am Knick mit alarmiert. Da sich der Rettungsdienst selber einen Zugang schaffte, brauchte die Feuerwehr nicht mehr eingreifen. Da sich aber die verletzte Person Im 1. Obergeschoss befand, half die Ortswehr beim sicheren heruntertragen.

Einsatzdauer ca. 30min

20.12.2012 Gruppenalarm um 17:31 Uhr

Stichwort: Tier in Not

Eine besorgte Bürgerin aus den Riesweg meldete dass sich ein Fasan in einem Strauch verfangen hatte. Nach dem man an diesem kräftig geschüttelt hatte, flog der Fasan unverletzt davon.

Einsatzdauer ca. 20min

19.12.2012 Vollalarm um 09:40 Uhr

Stichwort: BMA-Auslösung - Fehlalarm 

17.12.2012 Gruppenalarm um 10:20 Uhr

Stichwort: Verkehrsunfall ohne Verletzte

„LKW im Graben und es läuft Diesel aus“ waren die ersten Infos für die alarmierte Gruppe aus Obenstrohe. Kurz nachdem der Gruppenführer sich ein Bild von der Situation und den aufgerissenen Tank gemacht hatte, begann man damit Ölsperren herzurichten um ein Ausbreiten des auslaufenden Diesel zu verhindern. Situationsbedingt wurde der Gefahrgutzug Süd des Landkreises Friesland hinzu gerufen um gemeinsam den auslaufenden Kraftstoff aufzufangen. Bevor man den LKW bergen konnte lud die Bergungsfirma den mit Gefahrgutladung deklarierten Spezialcontainer um. Die Straßenabsperrung übernahm während des Einsatzes die Polizei sowie die Straßenmeisterei. Der leicht verletzte 63-jährige Fahrer wurde ins Vareler Krankenhaus gebracht. Die Entsorgung vom Kraftstoff von der Wasseroberfläche übernahm danach eine Spezialfirma.

Einsatzdauer ca. 6 Std

 

Bilder Folgen

24.11.2012 Gruppenalarm um 19.59 Uhr

Stichwort: Person hinter Tür

Am Brink in Obenstrohe konnte ein Bewohner aufgrund einer Verletzung seine Haustür nicht mehr selbstständig öffnen, sodass die alarmierte Besatzung eines Rettungswagen bei der Feuerwehr Unterstützung anforderte. Die Feuerwehr Obenstrohe rückte mit dem Tanklöschfahrzeug aus. Vorsorglich wurde durch den Einsatzleiter das Türöffnungswerkzeug "Zieh-Fix" von der Ortswehr Varel angefordert, was jedoch nicht mehr zum Einsatz kam. Zerstörungsfrei wurde ein Fenster geöffnet und ein Kamerad bekam so Zutritt zum Haus. Im weiteren Verlauf unterstütze die Feuerwehr beim Transport des Patienten in den Rettungswagen.
Einsatzdauer: ca. 40 min

22.11.2012 Vollalarm um 13:40 Uhr

Stichwort: Zimmerbrand

Gemeinsam mit der Ortswehr Varel wurden wir in die Haferkampstraße in Varel zu einem Zimmerbrand

gerufen. Da die Kameraden aus Varel den Brand unter Kontrolle hatten, brauchten wir nicht mehr mit eingreifen.

Einsatzdauer ca. 20 min

 

Nähere Informationen hierzu unter  www.feuerwehr-varel.de

16.11.2012 Vollalarm um 08:07 Uhr

Stichwort: Zimmerbrand

Die Erstmeldung für die Ortswehren aus Obenstrohe und Varel war ein vermutlicher Zimmerbrand im Schwarzeweg. Auf der Hinfahrt kam die Info von der Leitstelle „Feuer soll gelöscht sein“ .Da das TLF von Obenstrohe kurz danach ankam, konnte nach der Erkundung des GrFü dies bestätigt werden. Der Grund für eine Rauchentwicklung in der Wohnung war ein vergessener Topf auf einer Herdplatte, der von dem Bewohner noch rechtzeitigt entfernt werden konnte. Durch den entstandenen Rauch wurde die Küche jedoch leicht in Mitleidenschaft gezogen. Der Bewohner kam mit dem Schrecken davon.

Einsatzdauer ca. 30min

26.10.2012 Vollalarm um 05:35 Uhr

Stichwort: BMA-Auslösung - Fehlalarm

16.10.2012 Hilfeleistungsalarm um 06:58 Uhr

Stichwort: Verkehrsunfall mit Krad

Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich in Heubült auf der K130 (Wilhelmshavener Straße) an der Einmündung zur Straße An der Wapel, bei dem ein Mensch ums Leben kam. Ein Roller wurde von einem in Richtung Varel fahrenden Pkw erfasst.

Die Feuerwehr Obenstrohe unterstützte zunächst die rettungsdienstlichen Maßnahmen durch Ausleuchten der Einsatzstelle. Der noch minderjährige Rollerfahrer wurde zu diesem Zeitpunkt auf der Straße notärztlich versorgt, was jedoch im weiteren Verlauf ohne Erfolg blieb. Ebenfalls vom Rettungsdienst versorgt wurde der Pkw-Fahrer.

Bis ca. 8.30Uhr verblieben die Kameraden an der Einsatzstelle zur Amtshilfe für die Polizei und sicherten diese gegen den rollenden Verkehr ab.

15.10.2012 Hilfeleistungsalarm um 08:52 Uhr

Stichwort: Pers. hinter Tür

In der Heidebergstraße im Ortsteil Obenstrohe musste ein Zugang zur Wohnung für den Rettungsdienst und Ambulanten Pflegedienst geschaffen werden. Da der Bewohner nicht selber in der Lage war die Tür zu öffnen wurde die Ortswehr dazu gerufen. Die Erkundung mit der Polizei ob vielleicht ein Fenster oder eine Tür leicht zu öffnen wäre war leider erfolglos. Man entschloss sich eine Fensterscheibe zu entfernen um ins Gebäude zugelangen, kurz darauf konnte die Wohnungstür geöffnet werden und die hilflose Person vom Rettungsdienst versorgt werden. Die mitalarmierte Gruppe aus Varel konnte nach ihrem Eintreffen wieder Rückfahrt melden.

Einsatzdauer ca.30 min

 

05.10.2012 Gruppenalarm um 14:14 Uhr

Stichwort: Baum auf Straße

Durch den ersten Herbststurm kam es in Büppel im Streekmoorweg zu einer starken Behinderung durch einen dicken Ast. Die Einsatzkräfte beseitigten den Ast mittels einer Bügelsäge und machten die Straße wieder passierbar.

Einsatzdauer ca. 30 min

28.09.2012 Vollalarm um 04:07 Uhr

Stichwort: BMA-Auslösung - Fehlalarm

27.09.2012 Vollalarm um 19:43 Uhr

Stichwort: VU

Großübung der Feuerwehr Stadt Varel

 

Bericht und Fotos unter:

www.nwzonline.de/friesland/blaulicht/umgestuerzter-bus_a_1,0,1192451163.html

26.09.2012 Hilfeleistungsalarm um 06:25 Uhr

Stichwort: VU - Person eingeklemmt

Am frühen Mittwochmorgen forderte ein schwerer Verkehrsunfall im Ortsteil Grünenkamp einen Leichtverletzten. Ein PKW Fahrer verlor gegen ca. 06:15 Uhr aus Altjührden kommend, die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam daraufhin nach einer Linkskurve von der Fahrbahn ab. Da sich das Fahrzeug nach dem kräftigen Anschlag an einem Baum auf die Fahrerseit...

...zum Einsatzbericht...

17.09.2012 Vollalarm um 20:57 Uhr

Stichwort: BMA-Auslösung bei Premium Aerotec - Fehlalarm

12.09.2012 Hilfeleistungsalarm um 15:15 Uhr

Stichwort: VU - Person eingeklemmt

Nach einer Linkskurve auf der Mühlenteichstraße kam eine ältere Dame mit ihrem Fahrzeug aus bis dahin ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Da sich das Fahrzeug auf die Seite kippte konnte sich die Frau nicht selber befreien. Nachdem man die Frontscheibe mittels einer Glassäge entfernt hatte, wurde die Person vom Rettungsdienst aus dem Fahrzeug heraus begleitet und versorgt.

Einsatzdauer: 30min

08.09.2012 Vollalarm um 05:30 Uhr

Stichwort: BMA-Auslösung bei Premium Aerotec - Fehlalarm

04.09.2012 Vollalarm um 06:25 Uhr

Stichwort: BMA-Auslösung beim Landhotel Friesland

Beim Umgang mit einer Bratpfanne in der Küche des Landhotel ist es durch das kurzzeitige Aufflammen von heißem Fett zum Auslösen der Brandmeldeanlage gekommen.

Da eine sofortige Rückmeldung des Personals erfolgte, fuhr nur der kommissarische Ortsbrandmeister die Einsatzstelle an und überzeugte sich davon, dass keine Gefahr mehr vorhanden ist. Einsatzfahrzeuge brauchten nicht mehr ausrücken.

 

20.08.2012 Vollalarm um 10:22 Uhr

Stichwort: BMA-Auslösung bei Premium Aerotec - Fehlalarm

08.08.2012 Vollalarm um 09:44 Uhr

Stichwort: BMA-Auslösung bei Premium Aerotec - Fehlalarm

01.08.2012 Vollalarm um 01:18 Uhr

Stichwort: BMA-Auslösung bei Thyssen Krupp Aerospace - Fehlalarm

17.07.2012 Vollalarm um 20:04 Uhr

Stichwort: BMA-Auslösung bei Premium Aerotec - Fehlalarm

15.07.2012 Vollalarm um 16:13 Uhr

Stichwort: BMA-Auslösung bei Premium Aerotec

Gestaute Wärme im Bereich einer Containerhalle hat zum Auslösen der Brandmeldeanlage geführt. Auf Anraten der Feuerwehr wurde durch den Schichtmeister eine Querlüftung hergestellt, damit die warme Luft abziehen konnte.

 

08.07.2012 Vollalarm um 20:34 Uhr

Stichwort: PKW-Brand - Fehlalarm

Der Einsatzort sollte auf der A29, Fahrtrichtung Oldenburg sein, in Höhe der Anschlussstelle Jaderberg. Bereits bei Eintreffen der Autobahnpolizei war von einem Feuer nichts zu sehen. Nach kurzer Erkundung und Besprechung mit den Beamten der Polizei wurde der Einsatz durch den kommissarischen Ortsbrandmeister abgebrochen. Vermutlich war ein Defekt am Motor die Ursache für eine plötzliche Rauchentwicklung am Fahrzeug.

Einsatzdauer ca. 25 min

27.06.2012 Einzelruf für stellv.OrtsBM um 07:30 Uhr

Stichwort: Brandgeruch in Wohnung

Grund des Einzelrufes war leichter Brandgeruch, den eine Bewohnerin in Obenstrohe „Im Warfen“ bemerkte. Rauch oder Feuer konnte nicht festgestellt werden. Da sich die Frau unsicher und auch etwas ratlos fühlte, bat sie die Feuerwehr um Hilfe. Da sich der alarmierte stellv. OrtsBM zu diesem Zeitpunkt arbeitsbedingt nicht im Ort aufhielt, informierte er einen Gruppenführer. Nach der Erkundung vor Ort konnte festgestellt werden, dass eine Tischlampe einen technischen Defekt hatte und den Brandgeruch verursachte. Durch das richtige und auch schnelle Verhalten konnte wahrscheinlich Schlimmeres verhindert werden, denn kurz nach Bemerken des Geruchs zog die Bewohnerin vorsorglich sämtliche Stecker.

Einsatzdauer ca. 20 min

 

24.06.2012 Vollalarm um 06:03 Uhr

Stichwort: BMA-Auslösung bei Premium Aerotec - Fehlalarm

18.06.2012 Vollalarm und Gefahrguteinsatz um 11:43 Uhr

Stichwort: verdächtiger Rauch

Schwelbrand in einer Fertigungshalle bei der Premium Aerotec

Aufgrund eines gemeldeten Schwelbrandes innerhalb einer Fertigungshalle wurde Vollalarm für die Ortswehr Obenstrohe ausgelöst. Aus einem einfachen Brandeinsatz entwickelte sich im Laufe des Einsatzgeschehens ein Gefahrguteinsatz mit enormem Personal- und Materialeinsatz.

13.06.2012 Vollalarm um 16:57 Uhr

Stichwort: BMA-Auslösung beim Landhotel Friesland - Fehlalarm

12.06.2012 Vollalarm um 14.33Uhr

Stichwort: BMA-Auslösung bei Premium Aerotec - Fehlalarm

Binnen drei Minuten zwei Einsätze im Löschgebiet der Ortswehr Obenstrohe.

Das noch am Feuerwehrhaus stehende LF 10/6 rückte entgegen der ersten Alarmierung nicht in die Gerhart-Hauptmann-Straße aus, sondern zu Premium Aerotec in den Riesweg. Aufgrund der an beiden Einsatzstellen bis dahin unklaren Lage wurde die Ortswehr Borgstede-Winkelsheide hinzu alarmiert. Bereits kurz nach Eintreffen des Obenstroher LF konnten alle weiteren Kräfte den Einsatz abbrechen. Es handelte sich um einen Fehlalarm.

12.06.2012 Vollalarm um 14:30 Uhr

Stichwort: verdächtiger Rauch

Vermutlich eine defekte Steckdose war der Auslöser für den Notruf „Verdächtiger Rauch“ in einem Haus in der Gerhart-Hauptmann-Straße. Gemäß der Alarm- und Ausrückordnung werden in der Woche tagsüber 2 Feuerwehren alarmiert, sodass sich mit den Obenstroher Kameraden auch Kräfte aus Varel auf den Weg machten. Das umsichtige Handeln der Hauseigentümer hat wohl Schlimmeres verhindert, indem sie alle Stromkreise vom Netz trennten. Unmittelbar nach Eintreffen des TLF konnte der Leitstelle gemeldet werden, dass keine weiteren Kräfte erforderlich seien.

Einsatzdauer: ca. 20 Minuten

 

01.06.2012 Hilfeleistungsalarm um 13:23 Uhr

Stichwort: VU ohne- Fahrzeug qualmt

Am frühen Nachmittag wurde die Ortswehr Obenstrohe zu einem Verkehrsunfall auf die A29 Richtung WHV Höhe AS Varel/Bockhorn gerufen. Nachdem das erste Fahrzeug „Ausfahrt“ gemeldet hatte kam die Info von der Leitstelle…

 ...zum Einsatzbericht...

27.05.2012 Vollalarm um 16:07 Uhr

Stichwort: BMA-Auslösung beim Landhotel Friesland - Fehlalarm

21.05.2012 Zwei Vollalarme in Folge um 18:50 Uhr

Zu einer BMA- Auslösung bei Thyssen Krupp Aerospace wurde um 18:50 Uhr Vollalarm ausgelöst. Nach Erkundung des Einsatzleiters konnte der Leitstelle mitgeteilt werden dass es sich um einen Fehlalarm handelte.

Unmittelbar zu dem Zeitpunkt, zu dem die Fahrzeuge nach dem ersten Einsatz wieder am Feuerwehrhaus eintrafen wurde durch die Leitstelle erneut Vollalarm ausgelöst. Wiederholt wurde eine BMA- Auslösung bei Thyssen Krupp Aerospace gemeldet. Auch in diesem Fall konnten die schnell vor Ort eintreffenden Einsatzkräfte feststellen, dass die BMA fehlerhaft einen Feueralarm gemeldet hatte.

17.05.2012 Vollalarm um 10:25 Uhr

Stichwort: Flächenbrand

Ein seit Tagen glimmendes Lagerfeuer hatte sich in Neudorf an der Straße Am Felde in Moorboden gebrannt. Da die unmittelbaren Anwohner voraussichtlich verreist waren kam die Info über deren Nachbarn. Mittels Dunghacken wurde eine Fläche von ca. 16m² soweit aufgewühlt, dass ein Ablöschen mittels Netzmittel erfolgen konnte. Mit ca. 4.000 Liter Wasser aus den Fahrzeugen TLF 16/25 und LF 10/6 konnte der Gefahrenbereich genügend bewässert werden, um ein erneutes Entflammen zu verhindern. Um das Löschwasser von der Strasse in den hinteren Teil des Gartens zu fördern, erwiesen sich die Ein-Person-Schlauchhaspeln, welche am LF 10 mitgeführt werden, als sinnvolle und arbeitserleichternde Ergänzung der Ausrüsung, denn auch eine Gartenpforte konnte aufgrund der schmalen Bauweise der Haspeln problemlos passiert werden.

Einsatzdauer ca. 90 min

10.05.2012 Vollalarm um 22:05 Uhr

Stichwort: BMA-Auslösung bei Thyssen Krupp Aerospace - Fehlalarm

10.05.2012 Vollalarm um 17:59 Uhr

Stichwort: BMA-Auslösung bei Premium Aerotec - Fehlalarm

20.04.2012 Vollalarm um 02:20 Uhr

Stichwort: BMA-Auslösung bei Premium Aerotec - Fehlalarm

12.04.2012 Vollalarm um 08:16 Uhr

Stichwort: PKW-Brand

Ein in Brand geratener PKW stand in der Friedrich-Ebert Str. in Varel.

Das ablöschen des Fahrzeuges hatte die Vareler Ortswehr unter Kontrolle so das die mitalarmierten Obenstroher nicht mehr eingreifen mussten.

Einsatzdauer ca. 20 min

21.03.2012 Vollalarm um 15:59 Uhr

Stichwort: BMA-Auslösung bei Premium Aerotec - Fehlalarm

08.03.2012 Vollalarm um 14:50 Uhr

Stichwort: Wohnungsbrand

Vermutlich ein technischer Defekt war die Ursache für einen Küchenbrand in der Oldenburger Str. Die alarmierten Wehren Varel und Obenstrohe rückten insgesamt mit 40 Kameraden aus. Die zuerst eingetroffene Wehr aus Varel setzten zwei Trupps unter PA zur Brandbekämpfung ein. Ein Sicherheitstrupp wurde von der Ortswehr Obenstrohe gestellt. Nachdem das Feuer gelöscht war, und die Bewohner ihre Wohnungen eines Mehrfamilienhauses verlassen hatten, konnte man beginnen die betroffene Wohnung und das Treppenhaus rauchfrei zumachen. Die Küche ist völlig zerstört und die Wohnung vorerst nicht mehr bewohnbar. Eine Frau kam mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus.

Einsatzdauer ca. 40 min

02.03.2012 Vollalarm um 06:40 Uhr

Stichwort: Containerbrand

Die Ortswehren Varel u. Obenstrohe wurden zu einen Containerbrand in der Arngaster Str. in Varel gerufen . Nach dem das erste Fahrzeug der Ortswehr Varel am Einsatzort ankam, konnte für Obenstrohe "Alarmfahrt abbrechen" gemeldet werden.

Einsatzdauer ca. 15min

10.02.2012 Gruppenalarm um 09:25 Uhr

Stichwort: Wasser im Keller

Vermutlich löste der Frost einen Defekt an einer Wasseruhr in der Bgm.-Osterloh-Straße aus. Der Keller eines Einfamilienhauses lief mit Trinkwasser voll. Über die Polizei ...

...zum Einsatzbericht...

04.02.2012 Vollalarm um 07:17 Uhr

Stichwort: Heizungsbrand
Zum Brand einer Heizungsanlage wurden die Feuerwehren Obenstrohe und Varel in den Astrid-Lindgren-Ring in Büppel alarmiert. Unmittelbar nach Absetzen des Notrufes konnte durch den Hauseigentümer bereits Entwarnung gegeben werden. Er hatte das Feuer selbst gelöscht.
Das Tanklöschfahrzeug der Obenstroher Feuerwehr sowie der stellv. Ortsbrandmeister rückten dennoch zur Kontrolle der Brandstelle aus. Im Gespräch mit dem Eigentümer stellte sich fahrlässiges Verhalten heraus: Er hatte zuvor mit einem Gasbrenner versucht, eine eigefrorene Rohrleitung an seiner Heizungsanlage abzutauen. Dabei geriet ein Teil der Isolierung des Wasserspeichers in Brand.
Einsatzdauer ca. 30min

30.01.2012 Vollalarm um 16:25 Uhr

Stichwort: Zimmerbrand

Gemeinsam mit der Ortswehr Varel wurden wir um 16:25 Uhr in die Raiffeisenstraße nach Varel gerufen. Nach dem die ersten Einsatzkräfte am Geschehen ankamen konnte für die Obenstroher Kameraden "Alarmfahrt abbrechen" gemeldet werden.

Einsatzdauer ca. 15min

 

Nähere Informationen hierzu unter www.feuerwehr-varel.de

 

28.01.2012 Gruppenalarm um 12:00 Uhr

Stichwort: Wasser im Keller

Leichte Verwirrung herrschte bei den Kameraden um 12 Uhr. Statt des wöchentlichen Probealarms kam zeitgleich eine Auslösung für einen Gruppenalarm. Ein Keller der Größe von ca.3x4m war in der Rosenberger Str. aus bis dahin ungeklärter Ursache mit Wasser ca. 90cm vollgelaufen. Durch das Einsetzen einer Tauchpumpe konnte das eingedrungene Wasser weitgehend entfernt werden.

Einsatzdauer ca. 45min

25.01.2012 Stadtalarm um 02:40 Uhr

Stichwort: Gebäudebrand

Ein Streifenwagen der Polizei bemerkte in der Nacht Feuer im katholischen Kindergarten in Varel. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte, alle drei Feuerwehren der Stadt Varel waren alarmiert, brannte...

...zum Einsatzbericht...

23.01.2012 Vollalarm um 17:05 Uhr

Stichwort: PKW- Brand auf der BAB29- Fahrtrichtung Oldenburg
Auf der Autobahn, Fahrtrichtung Oldenburg, in Höhe der Anschlussstelle Jaderberg, stehe ein brennender PKW, so die Lagemeldung der Leitstelle. Auf der Anfahrt wurde durch vorbeifahrende PKW gemeldet, dass es sich nicht um einen PKW, sondern einen auf dem Standstreifen stehenden LKW handele. Der Ortsbrandmeister, als erste Einsatzkraft an der Einsatzstelle angekommen, stellte fest, dass es sich nicht um einen Fahrzeugbrand handelte. Es lag lediglich ein technischer Defekt vor, der vorübergehend Qualm verursachte. Ein Eingreifen seitens der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. Die auf der Anfahrt befindlichen Ortswehren Obenstrohe und auch Varel konnten die Alarmfahrt abbrechen.
Einsatzdauer ca. 15min

22.01.2012 Gruppenalarm um 15:40 Uhr

Stichwort: Auslaufende Betriebsstoffe
An der Einsatzstelle, an der wir bereits am 19.01.2012 zu einem Carportbrand gerufen wurden, war ein erneutes Eingreifen notwendig. In diesem Fall handelte es sich um Betriebsstoffe, die sich noch in dem ausgebrannten PKW befanden und nun ausliefen. Die Anwohner hatten bereits versucht die Kraftstoffe einzudämmen, mussten jedoch feststellen, dass ihnen hierzu die geeigneten Mittel fehlten.
Die mittels Gruppenalarm alarmierten Kameraden streuten die Kraftstoffe qualifiziert ab. Hierzu wurde der PKW mit Hilfe der hydraulischen Winde angehoben, damit auch unmittelbar unter dem Fahrzeugtank Bindemittel aufgebracht werden konnte. Die Einsatzstelle konnte anschließend wieder an den Besitzer übergeben werden.
Einsatzdauer ca. 45min

20.01.2012 Vollalarm um 22:40 Uhr

Stichwort: Containerbrand

Erneut wurde ein Containerbrand im Bereich der Schule in Obenstrohe gemeldet. Der direkt am Zaun befindliche Papiercontainer brannte beim Eintreffen des Ortsbrandmeisters vollständig. Durch die TLF- Besatzung wurde das Feuer unter PA gelöscht.Während der Anfahrt zur Einsatzstelle entdeckte die Besatzung des LF 10/6 eine weitere Brandstelle. In der Plaggenkrugstrasse brannten an einem Geschäftshaus zwei Mülltonnen. Die Tatsache, dass sich die Mülltonnen unter einem Dachüberstand befanden, erforderte ein rasches Eingreifen der Kameraden, um größeren Schaden zu verhindern.

Einsatzdauer ca. 45min

20.01.2012 Vollalarm um 17:55 Uhr

Stichwort: Gebäudebrand

Feuer in der Schule war die erste Meldung, es stellte sich jedoch heraus dass es sich um einen brennenden Container handelte. 

Einsatzdauer ca. 30min

19.01.2012 Vollalarm um 01:50 Uhr

Stichwort: Carportbrand

Um 01:50 Uhr ertönten die Melder für die Ortswehren Obenstrohe und Varel. Im Langenweg im Ortsteil Altjührden soll ein Carport brennen, so die erste Meldung der Leitstelle. Auf dem Anfahrweg konnte ein heller Feuerschein aus der Entfernung gesichtet werden. Nachdem das erste Fahrzeug ankam stand bereits der Carport mit einem PKW und anliegendem Geräteschuppen in Vollbrand. Unter der Vornahme von zwei C-Rohren war der Brand und ein weiteres ausbreiten schnell unter Kontrolle. Am Carport und am weiteren Inventar sowie am PKW entstand erheblicher Sachschaden. Aus einem nahe gelegten Teich wurde die Wasserversorgung über den Schlauchwagen aus Varel sichergestellt.

Einsatzdauer ca. 3 Std

17.01.2012 Vollalarm um 21:20 Uhr

Stichwort: BMA-Auslösung bei Premium Aerotec - Fehlalarm

05.01.2012 Hilfeleistungsalarm um 13:50 Uhr

Stichwort: Baum auf Straße

Der Sturm „Andrea“ hatte an der Oldenburger Str. (kurz vor Tannenkamp) eine Fichte entwurzelt. Die Fichte ragte über die ganze Fahrbahn...

...zum Einsatzbericht...

Verstärkung gesucht !

 

..weitere Infos hier...

 

 

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren