Großes Festwochenende zum 90 jährigen Bestehen

Das temporäre Wahrzeichen von Obenstrohe, ein 12 m hoher Turm, ist wieder abgebaut, das Festzelt ist verschwunden und der Feuerwehrhof ist wieder gefegt. Das große Festwochenende anläßlich des 90. Geburtstages der Feuerwehr in Obenstrohe vom 26. bis zum 28. August ist vorüber. Nach einer Zeltfete bei mäßig gutem Wetter war der Sonntag das Highlight. Bei strahlend blauem Himmel, mit ein paar kurzen Schauern kamen hunderte Interessierte aus der Bevölkerung und Kameraden aus nah und fern. Die Kameraden der Wehr in Obenstrohe haben mit Unterstützung der Angehörigen ein vielfältiges Programm vorbereitet. Auf dem Gelände des benachbarten Autohauses wurde vorgeführt, wie eine Personensuche in einem verrauchten Gebäude abläuft. Die Kameraden haben hierzu Atemschutzgeräte angelegt und sind mit eingeschränkter Sicht systematisch durch das Gebäude "gekrochen". Ein weiterer Programmpunkt war die Demonstration der Abläufe nach einem Verkehrsunfall. Welche Maßnahmen müssen ergriffen werden, welches technische Gerät steht bei der Rettung zur Verfügung, wie sieht es aus, wenn das Dach am Auto abgetrennt werden muß.... Alle diese Fragen wurden anschaulich bei der Übung beantwortet.

 

Doch im Mittelpunkt standen an diesem Tag auch die Jugendlichen der neugeründeten Jugendfeuerwehr Obenstrohe. Landrat Sven Ambrosy, der stellvertretende Bürgermeister sowie weitere Gäste aus anderen Feuerwehren und der Kreisfeuerwehr sprachen dem Jugendfeuerwehrwart Michael Imm ihren Dank und Anerkennung für die geleistete Gründungsarbeit aus. Zwischen den ersten Aktivitäten zur Gründung und der Indienststellung anlässlich des Festwochenendes vergingen weniger als ein Jahr. Ein besonders gutes Beispiel, wie die Jugendarbeit mit Hilfe von ehrenamtlichen Engagement und Unterstützung durch Rat und Verwaltung nicht nur Lippenbekenntnisse sind.

 

Die Feuerwehr Obenstrohe und die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr möchten sich auf diesem Wege für die tatkräftige Unterstützung in erster Linie bei den Angehörigen und Eltern der Kameraden bedanken. Besonderer Dank gilt auch allen befreundeten Wehren und den Sponsoren, die zum Gelingen des Festwochenendes und des 1. nordsee fire|fight ideell und materiell beigetragen haben.

Hier seht ihr einige Fotos vom Festwochenende...

 

(Weitere Bilder zum 1. nordsee fire|fight findet ihr direkt auf der Homepage des Wettkampfes unter diesem Link)

Letzter Einsatz

Weihnachtsbaum Aktion 2018

Alle Jahre wieder

sammeln wir auch nächsten Januar Ihre ausgedienten Weihnachtsbäume ein.

...weitere Infos hier...