"Fahrzeug überschlagen, 1 Person noch im Fahrzeug, RTW und Notarzt rollen!" So die erste Information nach Alarmierung durch den diensthabenden Disponenten der gemeinsamen Leitstelle Friesland-Wilhelmshaven an den Obenstroher Ortsbrandmeister. Bei Eintreffen des Einsatzleiters waren bereits ein RTW und ein Streifenwagen der Autobahnpolizei vor Ort. Sie haben den leichtverletzten Unfallfahrer aus seiner Zwangslage befreit. Der im Anflug befindliche Rettungshubschrauber Christoph 26 war nicht mehr erforderlich, ebenso wurde der Einsatzabbruch für die alarmierten Feuerwehren aus Obenstrohe und Varel veranlasst. Nach ersten Erkenntnissen ist der Unfall-Pkw auf dem rechten Fahrstreifen auf der BAB29 in Fahrtrichtung Oldenburg unterwegs gewesen, als er ca. 2km vor der Anschlußstelle Jaderberg die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hat und in die Berme schleuderte. Der Pkw blieb auf der linken Seite zwischen hohem Strauchwerk liegen. Die Befreiung des Fahrers konnte ohne besonderes technisches Gerät erfolgen. Einsatzdauer ca. 30min.

 

 

Verstärkung gesucht !

 

..weitere Infos hier...

 

 

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren