16.02.2016 Vollalarm um 07:55 Uhr

In einem Industriebetrieb sei ein Staubsauger implodiert, so die Alarmierungsmeldung auf den Meldeempfängern. Bei unserem Eintreffen stellte sich heraus, dass die Fertigungshalle, in der der Staubsauger genutzt wurde, bereits vollständig evakuiert war. Der Industriesauger befand sich außerhalb des Gebäudes.

Bei der Bewertung der Lage unter Zuhilfename der Wärmebildkamera stellte sich heraus, dass der Sauger nicht offen brannte, scheinbar aber ein Schwelbrand im inneren des Geräts stattfand. Nach Rücksprache mit Verantwortlichen des Betreibers öffneten wir den Sauger um unmittelbar an den Brandherd zu gelangen.

Im Anschluss wurde die Fertigungshalle, in der der Sauger bei mechanischer Bearbeitung von Faserverbundwerkstoffen in Brand geriet, auf Brandrauchrückstände gemessen. Da hier keine Anomalien feststellbar waren, konnten wir die Halle sowie die gesamte Einsatzstelle zurück an den Betreiber übergeben.

Einsatzdauer ca. 90min

 

 

Letzter Einsatz

Technik

Blutspende 24.09.2018

 

..weitere Infos hier...

 

 

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren